Aarewasser

 

Die Aare, ein grünlichgrauer Wasserstreifen, gesäumt von Steinblöcken, Bäumen und Reckwegen, auf denen sich Spaziergänger, Jogger und Radfahrer begegnen. An heissen Wochenenden im Sommer wird der Fluss zum Tummelplatz, wenn Dutzende von Booten in der Strömung treiben und das Wasser von schwimmenden Köpfen wimmelt. Ein zeitloses Bild? Andreas Hügli führt uns vor Augen, dass die heutige Landschaft als vorläufiges Ergebnis eines Jahrhunderte langen Ringens der Anwohner mit dem unberechenbaren Fluss zu verstehen ist.

 

Andreas Hügli

Aarewasser | 500 Jahre Hochwasserschutz zwischen Thun und Bern

1. Auflage 2007, 176 Seiten, 15,5 x 22,5 cm, Broschur
ISBN 978-3-7225-0083-6

CHF 58.00

  • lieferbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Der Autor

Andreas Hügli

Geb. 1971, Nach zehnjähriger Lehrtätigkeit und dem mit lic. phil. abgeschlossenen Studium der Geschichte sowie der Allgemeinen Ökologie arbeitete Andreas Hügli als wissenschaftlicher Mitarbeiter beim damaligen Bundesamt für Umwelt, Wald und Landschaft (BUWAL).
In den vergangenen Jahren hat er an verschiedenen Publikationen als Autor, Projektleiter und Konzeptverfasser mitgewirkt. Zudem arbeitet er als Leiter Infoprodukte in einem Kompetenz- und Servicezentrum für Politik in Bern. Im Februar 2006 hat er die Autorenwerkstatt (www.autorenwerkstatt.ch ) gegründet.

Trotz des wissenschaftlichen Charakters lässt sich das Buch fast wie ein Roman lesen uns stellt eine wichtige Bereicherung für die Aaregeschichte dar.“ 

arbeit & verkehr 



Vielleicht interessiert Sie auch?