Ausgemustert oder endlich frei

Pensioniert sein war lange Zeit gleichbedeutend mit weg vom Fenster, abgehalftert. Nun nimmt aber der Anteil der Bevölkerung der 60-Jährigen stetig zu, viele Menschen werden freiwillig oder gezwungenermassen vorzeitig pensioniert. Gleichzeitig fordern Politiker eine Erhöhung des AHV-Alters, der Erfahrungsschatz der älteren Mitarbeiter ist plötzlich wieder gefragt. Die vorliegende Publikation enthält elf Porträts von Menschen über 60 Jahren, die sich bereits im Ruhestand befinden, im Übergang sind und ihre persönlichen Lösungen gefunden haben. Weiter enthält das Buch Informationen zum Forschungsstand über vorhandene und schwindende Kompetenzen, Stärken und Schwächen der Menschen über 60 Jahren. In einem Ratgeberteil sind viele Ideen, Informationen und Adressen bei der Suche nach neuen Inhalten und Tätigkeiten zu finden.

 

Beatrice Gerwig, Regula Schräder-Naef, Egon Tanner

Ausgemustert oder endlich frei

Emotionen, Probleme und Lösungen beim Übergang vom Berufsleben ins Pensionsalter 

1. Auflage 2005, 199 Seiten, 17 x 21 cm, Broschur
ISBN 978-3-7225-0014-06-0

CHF 36.00

  • lieferbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Das Autorenteam

Beatrice Gerwig

Geboren 1942 in Zürich. Seit der Mittelschule journalistisch tätig. Nach der Pensionierung freie Mitarbeiterin beim 'Tagesanzeiger, schreibt hauptsächlich Kolumnen für den Regionalteil.
Beatrice Gerwig lebt seit 1963 in Erlenbach am Zürichsee. Sie hat vier erwachsene Töchter und mittlerweile elf Enkelkinder.

Regula Schräder-Naef

Geboren 1943, Dr. phil. Nach Abschluss des Psychologie-Studiums als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Arbeitspsychologie der ETH und der Erziehungsdirektion Zürich tätig.

Egon Tanner

Dr. rer.pol., geboren 1943, ist Wirtschaftsredaktor beim Schweizer Fernsehen. Er hat an der Universität Bern Volkswirtschaft studiert mit den Schwerpunkten Finanzwissenschaft und Sozialpolitik.

Das Buch bietet eine gute Mischung zwischen persönlichen Erlebnisberichten und nützlichen Tipps. Es zeigt, dass der Übergang vom Berufsleben in den Ruhestand für viele nicht einfach ist. Aber aus den Porträts geht hervor, dass die meisten Pensionierten ihre neue Freiheit geniessen, wenn sie den Anfangsschock überwunden haben.“ 

Der Bund  



Vielleicht interessiert Sie auch?