Globalisierung und Gerechtigkeit

Das seit seinem Erscheinen viel beachtete Sachbuch Globalisierung und Gerechtigkeit ist 2005 in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Das Bedürfnis nach einer Orientierungshilfe zum Thema Globalisierung ist nach wie vor gross. In der überarbeiteten Neuauflage wurden die rund 70 Infografiken zu einem Drittel übernommen, ein Drittel wurde überarbeitet, ein Drittel völlig neu gestaltet. Im neuen Buch werden die Globalisierung der Zweiten Welt, Globalisierung und Landwirtschaft oder globale öffentliche Güter verstärkt oder neu behandelt. Globalisierung und Gerechtigkeit bewegt sich zwischen den Fronten der Globalisierungs-Gläubigen und der Globalisierungs-Gegnerschaft. Richard Gerster zeigt Hintergründe und Folgen der Globalisierung anhand von konkreten Beispielen. Die Argumentation wird mit vielen Daten gestützt, die in übersichtlichen Grafiken abgebildet sind. Im September 2005 erscheint der komplett überarbeitete Band für Lehrpersonen zu Globalisierung und Gerechtigkeit, der zeigt, wie das Buch im Unterricht eingesetzt werden kann.

 

Richard Gerster

Globalisierung und Gerechtigkeit 

2. Auflage 2005, 208 Seiten, 17 x 24 cm, Broschur
ISBN 978-3-7225-0030-0

CHF 39.00

  • lieferbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Der Autor

Richard Gerster

Dr. oec., Universität St.Gallen, ist selbständiger Berater und Publizist. Er arbeitet für den Bund, private Hilfswerke und multilaterale Organisationen wie die Weltbank (siehe die reichhaltige Website www.gersterconsulting.ch).

Bis 1998 war er Geschäftsleiter von AllianceSud. 1978 - 1994 wählte ihn der Bundesrat zum Mitglied der beratenden Kommission für internationale Zusammenarbeit und humanitäre Hilfe des Bundes.
Im Jahr 2000 wurde er zum Mitglied der beratenden Kommission für Entwicklungspolitik der österreichischen Bundesregierung ernannt.
Richard Gerster hat mehrere Bücher, zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten und Zeitungsartikel zur Entwicklungszusammenarbeit, zu Verschuldungs-, Währungs- und Handelsfragen sowie zum Patentwesen veröffentlicht.

Nahezu alle Stichworte, die im Zusammenhang mit Globalisierung fallen, werden unter der Fragestellung betrachtet, ob die aktuelle Situation „gerecht“ ist. Im Zweifelsfall bietet Gerster interessante Vorschläge für künftige Besserungen.“

dedbrief, Zeitschrift des deutschen Entwicklungsdiensts



Vielleicht interessiert Sie auch?